So funktioniert es

Drei einfache Schritte

  1. An der Infotheke Anmelden
  2. Reparaturversuch starten
  3. Bewertung abgeben und weiterempfehlen

An der Infotheke Anmelden

Bei Ankunft wird jeder Hilfesuchende zuerst mit dem mitgebrachten defekten Gerät an der Infotheke empfangen. Dort wird im Reparaturauftrag der Reparaturgegenstand erfasst und der Defekt beschrieben. Mit der Unterschrift unter dem Reparaturauftrag stimmt man der Hausordnung und dem Haftungsausschluss zu. Bei großem Andrang kann es zu Wartezeiten kommen die man mit einem Kaffee überbrücken kann.

Reparaturversuch starten

Gemeinsam mit den Experten/innen wird nun der Fehler oder Defekt analysiert und ein Reparaturversuch gestartet. Stellt sich dabei heraus das Ersatzteile benötigt werden, können diese noch vor Ort online recherchiert und gegebenenfalls bestellt werden. Wird der Defekt als irreparabel eingestuft ist der Reparaturversuch beendet. Die reine Reparatur ist kostenfrei. Eventuell anfallenden Materialkosten und Ersatzteile sind vom Kunden zu tragen. Ohne den ausdrücklichen Wunsch des Kunden werden keine kostenpflichtigen Arbeitsschritte begonnen!

Ist ein Folgetermin nötig kann dieser direkt abgesprochen werden. Das kann Beispielsweise nötig sein wenn Ersatzteile fehlen oder erst beschafft werden müssen.

Bewertung abgeben und weiterempfehlen

Nach dem erfolgten Reparaturversuch wird das Ergebnis im Erfassungsbogen festgehalten. Dort kann auch eine Bewertung des Service erfolgen.

Nach einer erfolgreichen Reperatur freut sich die Initiative "Oberursel repariert" über eine freiwillige Spende in das Sparschwein an der Infotheke. Von dem Erlös werden neue Werkzeuge angeschafft und Verbrauchsmaterialien ersetzt.

Veranstaltungstermin

Jeden 1. Samstag im Monat
10 Uhr bis 13 Uhr
Georg-Hieronymi-Saal
Rathaus Oberursel (Taunus)
Adresse und Anfahrt


Nächste Termine

Oberursel repariert Februar 2019
Oberursel repariert März 2019